Pflanzsubstrat

Kontakt aufnehmen

“Vom gesunden Boden, über gesunde Pflanzen zum gesunden Menschen!”

Adolf Hoops

Unser Boden

In der Vergangenheit haben wir – Menschen – dem Boden durch Verdichtung, Überdüngung, Pestizide, Monokulturen und „Masse statt Klasse“ sehr viel zugemutet.

Schon viele Jahre zeigen ökologischer Landbau, Permakultur, Terra Preta, solidarische Landwirtschaft und neueste Agrar-Forschung, die die Pflanze für den Humusaufbau in den Mittelpunkt stellt, einen Weg aus dem Dilemma.

Für uns ist jetzt die Zeit sich der Bodengesundheit zuzuwenden.

Die Bio-Landwirtschaft benötigt kostbares Pflanzsubstrat, welches sie aktuell über die Kompostanlagen nicht erhält. Diese liefern aus ökonomischen Gründen Frischkompost, welcher sich nur als Beimengung zur existierenden Erde eignet. Aus Mangel an Zeit und meist fehlender Gerätschaft ist die eigene Substratherstellung nur eingeschränkt möglich.

Hier greift unsere Geschäftsidee

Wir verarbeiten Grüngutkompost (RAL Gütesiegel) von regionalen Kompostanlagen und Kaffee-Trester von regionalen Gastronomiebetrieben zu phytoponischem Substrat (PCS = Phytoponic Compost Substrate). Die Herstellung erfolgt über Erdmieten durch mehrfache Wendevorgänge nach biozyklisch-veganen Richtlinien (Grundlage ist u. a. das Lübke-Hildebrandt-Verfahren).

Überwachung

Durch die konstante Überwachung von Temperatur, Feuchtigkeit und CO2-Gehalt der Mieten kann sowohl die Häufigkeit, in der das Material gewendet werden muss, als auch das Maß der Wasserzugabe bestimmt werden.

Das Ergebnis ist ein nährstoff- und krümel-stabilisiertes vollreifes Pflanzsubstrat (PCS), das direkt oder über die Humus Währung erworben werden kann.

Das Pflanzsubstrat zeichnet sich durch ein hohes Wasserrückhalte-vermögen und ein ausgewogenes Verhältnis aus strukturgebendem Kohlenstoff und eiweißhaltigen Materialien (C:N-Verhältnis) aus und kann direkt im Acker- und Obstbau autark verwendet werden.

Die Phasen

Kooperation

Im zweiten Schritt kommt die Kooperation mit Bio-Landwirten oder Gartenbaubetrieben zum Tragen, die das Substrat nach dem biozyklisch-veganen Anbauverfahren veredeln.

Durch die natürliche pflanzen-induzierte Bodengenese erzeugen die Pflanzen über ca. 5 Jahre kostbare Humuserde, die segensreiche Vorteile aufweist:
  1. weniger Wasserbedarf
  2. keinen zusätzlichen Dünger
  3. keine Nährstoffauswaschung
  4. exzellente Pflanzenqualität und -quantität
  5. CO2 Bindung

Unser wertvolles Pflanzsubstrat liefert die Basis für gesunden Boden (in der Ausbaustufe: Humuserde) und dieser sorgt im Anbau für gesunde Pflanzen und fördert somit die Gesundheit von uns Menschen!